Die Community hat ein neues Forum gegründet: http://eod-fantasyrpg.forumieren.de/
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin



Teilen | 
 

 Hargeon Town Hinrichtungsplatz

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Ignia
B-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 349
Anmeldedatum : 17.06.17

Charakter Info
Klasse: Magier
Lebensenergie:
1575/1575  (1575/1575)
Manapool:
450/450  (450/450)

BeitragThema: Hargeon Town Hinrichtungsplatz   Fr Nov 10, 2017 10:18 pm

das Eingangsposting lautete :

Ein großer Platz, mitten in Hargeon Town, recht weit entfernt von jeglichen Ausgängen der Stadt, damit die Kriminellen, die hingerichtet werden sollen, nicht so leicht entkommen können. An sämtlichen Straßen, die von dem Platz weg führen, befinden sich kleine Wachtürme, auf welchen ständig Bogenschützen positioniert sind und die Straßen selbst sind ebenfalls mit Schranken gesichert. Es ist also durchaus nicht leicht von hier zu fliehen, vor allem mit dem großen Aufgebot an Wachen, die zu Zeiten einer Hinrichtung hier stationiert werden.
Der Platz selbst bietet genug Platz für viele tausend Menschen und ist leicht schräg gebaut, so dass auch die weit entfernten Personen über die Köpfe derer vor ihnen hinweg der Exekution beiwohnen können. Im Zentrum des Platzes befindet sich eine Art Tribüne, auf welcher die Hinrichtungen abgehalten werden, wobei alle Möglichkeiten offen sind, da sich leicht ein Block für Enthauptungen oder ein Scheiterhaufen für Verbrennungen aufbauen lassen. Das einzige, was auf dieser Tribüne zu jeder Zeit vorhanden ist, ist das Gestell eines Galgens, an dem bis zu zehn Personen gleichzeitig gehängt werden können.

_________________
"Reden" "Zuhören"






Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen

AutorNachricht
Wave
A-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 2230
Anmeldedatum : 18.03.15

Charakter Info
Klasse: Vorreiter
Lebensenergie:
2600/2600  (2600/2600)
Manapool:
1350/1550  (1350/1550)

BeitragThema: Re: Hargeon Town Hinrichtungsplatz   Di Feb 20, 2018 6:15 pm

Vieles passierte um den Schüler von Lord Senshi herum, doch auf Dinge die nicht in seiner unmittelbaren Nähe stattfanden konnte er sich nicht wirklich konzentrieren, denn um ich n herum gab es genug zu tun und Feine lauerten überall und nachdem er den Überlebenden Sicherheit gewährt hatte, musste er umso besser aufpassen, dass nicht noch so eine Hinterhältige Attacke auf Unschuldige gestartet wurde, und da sich alle hinter ihm befanden, war die Chance nicht sehr groß von vorne überrascht zu werden. Also musste er nur die Stellung halte und Angreifer abwehren.  In der Ferne konnte Wave erkennen, wie immer mehr Kämpfe entbrannten und einige Glassplitter durch die Gegend, die zum Glück Wave nicht trafen, doch einiges an Zerstörung anrichteten. Kein Grund zur Sorge, zumindest fürs Erste, sodass der schwarzhaarige Magier die Arme vor der Brust verschränkte und wartete einfach ab.
Es dauerte nicht mal lange bis sich eine Gefahr hinter Wave auftat, die er so hätte niemals im Leben kommen gesehen. Erst als er eine Stimme hinter sich hörte, drehte er den Kopf um und erblickte auf den Trümmern eine Raubtierhafte Gestalt, die sich den Zivilisten gefährlich nahe befand, sodass die Alarmglocken direkt bei dem jungen Mann ansprangen. Sofort war die entspannte Haltung weg und jede Faser seiner Muskeln waren fast bist zum Zerreißen angespannt, bereit jeder Zeit dazwischen zu gehen, wenn das Raubtier auch nur einen falsche Bewegung machte.  Doch bis jetzt schien von ihr keine Gefahr auszugehen, doch konnte der Schein trügen. Doch würde sich Wave erstmal mit ihr unterhalten. Zum einen um den Leute Zeit zu geben zu fliehen und zum anderen, da er keinen Schadenszauber beherrschte, der nicht unschuldige in Mitleidenschaft ziehen würde.
Nach genauerem Hinsehen, bemerkte Wave, dass es sich bei seiner Gegenüber mehr um einen Hybriden als ein Raubtier handelte, welches seinen Meister offensichtlich kannte. Ihre Aussage erschütterte die Welt von Wave, denn sie behielt es nicht lange für sich, dass sich schon einige Sachen seines geliebten Meister unter den Nagel gerissen hatten. Sie konnte doch nicht die Wahrheit sprechen? Lord Senshi war so mächtig und ein Dieb konnte ihn einfach bestehlen?
Dem Gesicht von Wave stand die Ungläubigkeit ins Gesicht geschrieben, sodass sicher jeder Denken konnte, was ihm gerade durch den Kopf ging.
Niemals, das glaube ich nicht, niemand bricht einfach bei Lord Senshi ein und kommt damit einfach so davon. rief er ungläubig und fassungslos aus, und legte streckte eine seiner Hände aus, um auf sie zu zeigen. Du lügst doch… Doch das war noch alles, was die Füchsin ihm zu sagen hatte.  Sie schlug ihm vor, ihm zu verraten wo die Sachen waren und ansonsten, würde sie sein Anwesen mit Kuhscheiße bewerfen? Das war eindeutig eine Kriegserklärung und Gleichzeitig die Chance sich zu beweisen.
Du wagst es so etwas auch nur in den Mund zu nehmen… er hatte noch nicht mal zu Ende gesprochen, als um Wave herum plötzlich lauter grelle Blitze, wild und intensiv zu zucken. Sogar seine Haare fingen an sich aufzustellen und heller zu werden. Okay Herausforderung angenommen, aber sei dir gewiss, wenn du hier verlierst, dann wird Lord Senshi persönlich über dich richten.. In Wave pochte das Blut und er Streckte eine Hand nach der Füchsin aus, und schoss ohne weiter zu warten ein scheinbar einfacher Blitzstrahl auf sie. Auch wenn er in Rage war, so waren seinen Gedanken noch so klar um auch an die Unschuldigen zu Denken.



Geschehen:
Spoiler:
 

Mana:
Spoiler:
 

Werte:
Spoiler:
 

Verwendete Zauber:

Spoiler:
 

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ignis
B-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 160
Anmeldedatum : 07.07.17

Charakter Info
Klasse: Spezialist
Lebensenergie:
1575/1575  (1575/1575)
Manapool:
250/250  (250/250)

BeitragThema: Re: Hargeon Town Hinrichtungsplatz   So März 04, 2018 11:22 am

In jedem Menschen steckt ein Heiliger und ein Verbrecher.




Erst hatte man das Kampffeld in tiefe Dunkelheit getaucht, dann wurde es praktisch vom Licht verschluckt. Konnte man sich hier mal Entscheiden, welches Element man nutzen wollte? Für Ignis selbst wäre die Dunkelheit von Vorteil gewesen, denn so hatte man ihn nur schwerer Erkennen können, doch er würde sich auch der neuen Situation anpassen. Es war schließlich nicht so, das er nicht auf Veränderungen reagieren konnte. Ganz im Gegenteil. Zu seinem eigenen Schutz behielt er seine Rüstung an und betrachtete das Kampffeld. Der Henker schien die Ritter zu stärken und an verschiedenen Stellen hatten sich Zweikämpfe entwickelt, was er gut beobachten konnte. So richtete er seinen Blick wieder an Mio, die einen Glasdrachen in die menge gefeuert hatte. Sie schien es wirklich nicht gut zu finden, das man ihr die Chance daran nahm auch etwas Spaß zu haben. “Mio!”, rief er den Namen seiner Teampartnerin und erst als er ihre Aufmerksamkeit hatte, deutete er mit seinem Kopf in die Richtung eines Mädchens, mit langen Blonden Haar. Dafür das sie eher zerbrechlich aussah, hatte sie eine interessante Show abgeliefert. “Dort könntest du deinen Spaß haben.”, erklärte er ihr in der Hoffnung mit einem guten Kampf ihre Laune wieder steigern zu können. Ignis selbst wandte sich nun wieder an das Kampffeld unter ihm. Die Ritter waren gestärkt und er war neugierig darauf zu erfahren was es für eine Magie war, inwieweit es sie veränderte. Doch bevor er sich ins Getümmel stürzte, schickte er ein paar Adler vom Balkon aus, auf eines der Hausdächer, auf denen einige Magier standen und ihre Zauber auf Mio gerichtet hatten. Bewusst hatte Ignis seinen Angriff auf die Füße der Feinde gefeuert, damit diese den Halt verlieren würde. Erst danach sprang er vom Balkon, beschwor seinen Speer und ließ seine Magie in diesen fließen, wodurch er an Informationen kam. Offensiv griff er einen der Typen mit der roten Aura an, wurde jedoch in letzter Sekunde von dessen Schwert geblockt. Es entwickelt sich ein Zweikampf, dem Ignis zwar stand halten konnte, aber ihm war bewusst, das dies kein leichter Kampf werden würde. Dabei hatte er nicht einmal das Ziel den Typen einfach um zu legen. Er wollte doch nur seine Informationen! Gut, dann eben anders, dachte er sich und griff kurzzeitig einfach jemand anderen an. Nur um diesen auf sich Aufmerksam zu machen. Danach war es für ihn ein leichtes Spiel die zwei aus zu tricksen, so das sie ineinander liefen und sich gegenseitig schwer verwundeten. Nachdem die beiden nun also nur noch halb so stark waren, kam er auch endlich dazu seinen Speer in die Haut der Gegner zu rammen, um so an seine Informationen zu kommen. Erst danach sah er sich kurz, mithilfe seiner Magie um, damit er wusste wo sich Mio befand und wie es ihr ging.


Mana
Spoiler:
 

Werte
Spoiler:
 

Neue Techniken:
Spoiler:
 

Technik:
Spoiler:
 

Schaden:
Spoiler:
 

_________________
Gehobene Worte | Komplexe Gedanken | Strategisches Handeln | Niveauvolle Telepathie

RoseNaiYûwakuYuikoYuuhei HanejimaHikari YagamiAsia ArgentoChateraIgnis
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jule
A-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 255
Anmeldedatum : 21.12.14

Charakter Info
Klasse: Assassine
Lebensenergie:
1650/1650  (1650/1650)
Manapool:
550/550  (550/550)

BeitragThema: Re: Hargeon Town Hinrichtungsplatz   Fr März 09, 2018 3:28 pm

Stück für Stück bewegte sich Jule am äußersten Rand des Platzes voran, während er nur mit seinem Angreifer spielte. Anfangs hatte er noch seinen Gegenüber ernsthaft Angegriffen um ihn zu töten, doch bei diesem Gemetzel hatte dies gar keinen Sinn, denn kaum fiel einer um, kam von irgendwo her der nächste welcher Jule als seinen Feind sah. Somit tänzelte er nur noch hin und her um den Angriffen mit möglichst wenig Aufwand zu entgehen und schlug nur selten zurück, damit sein Spielzeug nicht zu misstrauisch wurde. Während dieses Geplänkel anhielt, spielte Jule sein Inneres immer weiter runter und lies, Schmerz, Furcht und Neugier nicht mehr seinen Gedanken ein hernehmen, wodurch recht ernüchternd und ruhig das Geschehen wahrnahm. Inzwischen hat sich das Kampffeld wieder völlig gewandelt.
Nachdem verschiedenste Stimmen über den Platz gebrüllt haben, Glas durch die Luft schoss, die schwarze Kuppel in Licht erstrahle bis sie gänzlich davon weichte und eine deutliche Präsens von Macht einem Sturm aufziehen lies, konnte man wieder den Platz gänzlich überblicken. In erster Line sah man Leichen, es gab nicht mehr als zu viele Geplänkel wie am Anfang, schuld daran hatten unter anderem die monströsen schwarzen Rüstungen die gefährlich rot pulsierten. Hier und da zischte noch etwas durch die Gegend oder flog durch die Luft, wobei unklar für Jule war, ob es nur noch Leichen oder auch noch lebende Personen waren. Zudem entstanden aus der Richtung der Tribüne immer wieder Schockwellen, wobei sie nur noch eher äußerst schwach auf dieser Entfernung ausfielen.
Aus dem Augenwinkel nahm er schließlich eine Bewegung war, eine verdammt schnelle. Im nächsten Moment krachte etwas vor ihm in die Hauswand und riss dabei sein Spielzeug mit. Aus der Wand erhob sich schließlich eine dieser schwarzen Rüstungen, zu mindestens konnte er sich nicht vorstellen, dass dieses Ding lebte. Von seiner ehemaligen Tanzpartner blieb zudem nichts übrig, er wurde völlig von dieser Rüstung zermatscht und in die Wand gepresst. Jule war über aus froh, dass er seine Rüstung trug, denn so musste er sein entsetzen nicht offen zeigen, denn trotz der Tatsache dass er seine Furcht unterdrückt hielt, merkte er deutlich wie sich seine Nackenhaare sträubten und er in Schweiß ausbrach, sein wahrscheinlich bleiches Gesicht wollte er sich gar nicht erst aus malen. Er musste verschwinden, dieser Platz wurde mit jedem Toten ein immer größerer Fleischwolf welcher in verschlingen würde, wenn er bleibt. Darüber hinaus wollte und konnte er wahrscheinlich nicht gegen solch eine monströse Rüstung kämpfen geschweige den gewinnen. Doch die nächste Straße um sich von Platz zu entfernen, war noch immer recht weit entfernt. Das Ding setzte zum und Angriff und Jule schluckte während er zurück wich.

----------
Manastand:
 

Werte:
 

aktive Techniken:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mio Akiyama
A-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 791
Anmeldedatum : 28.04.12
Ort : Neuss

Charakter Info
Klasse: Magier
Lebensenergie:
1650/1650  (1650/1650)
Manapool:
2000/2000  (2000/2000)

BeitragThema: Re: Hargeon Town Hinrichtungsplatz   Fr März 09, 2018 7:02 pm

Man konnte nicht behaupten, dass Mio erfreut darüber war, dass diese schwarze Kuppel auftauchte. Eher im Gegenteil es bereitete ihr schlechtere Laune, da sie jetzt nicht sehen konnte auf wen sie so Zielte. Aus dem Grund hatte sie vorhin auch einfach hier und da mal ihre Glasdrachen in die Kuppel fliegen lassen. Ob sie etwas getroffen hatte wusste sie jedoch leider nicht, bis die Kuppel dann plötzlich immer Heller wurde und dann durch helles Licht ersetzt wurde und schließlich vollkommen verschwand. Als sie dann sah, dass zumindest einer Drachen auf jeden Fall eine Person erwischt hatte, grinste Mio breit. Sie hatte keine Ahnung wer dieser Kerl war vor allem, da er eine komische Maske trug. Doch hatte Mio nicht unbedingt vor, sich weiter mit dem Typen zu befassen, da sie gerade von Ignis zu hören bekam, dass es hier wohl ein blondes Mädchen gab mit dem Mio ihren Spaß haben könnte. Sie grinste Ignis als dank zu und richtete ihre Augen nun auf das Mädchen. Gerade wollte sie zu einem Sturzflug ansetzen, als sie Plötzlich in eine andere Richtung gezogen wurde. Genervt drehte sie sich in eben diese Richtung um Festzustellen, dass es wieder dieser komische Kauz mit der Maske war. Mio lachte nur drauf los. "Na gut, dann doch du zuerst." dachte sie sich nur und ließ sich jetzt sogar von dem Kerl anziehen. Breit grinsend machte Mio sich bereit für einen Angriff. Das Blut in ihren Adern begann schneller zu fließen. und als sie nur noch ungefähr 15 Meter von diesem Maskierten Heini entfernt war, ließ sie wieder einen Glasdrachen erscheinen der auf den Kerl nun vor Mio zuraste. Da Mio auch weiterhin noch ihre Präsenz Zeigt fegen Sturmartige Winde über das Kampffeld.


__________________

Manaverbrauch
Spoiler:
 

Werte
Spoiler:
 

Effekte
Spoiler:
 

Genutzte Techniken
Spoiler:
 

_________________
"Mio redet""Mio denkt""Mio verwendet Magie""Andere leute reden"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shino
S-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 1967
Anmeldedatum : 02.05.14

Charakter Info
Klasse: Spezialist
Lebensenergie:
1725/1725  (1725/1725)
Manapool:
2000/2000  (2000/2000)

BeitragThema: Re: Hargeon Town Hinrichtungsplatz   Di Apr 03, 2018 8:38 pm

Shino war ausschließlich auf den Henker fokussiert und ignorierte die gesamte Außenwelt. auch wenn sie diese weiterhin wahrnahm. Sie wusste auf wen sie sich verlassen konnte und so konnte sie beruhigt tun und lassen was sie wollte. Niemand würde sie unvorhergesehen angreifen und so bildete sich etwas wie eine kleine Arena auf der Bühne. Illyana unterstützte sie, griff jedoch nicht weiter direkt in diesen Kampf ein. Allen Umständen zuwider, der Henker war keinesfalls von seiner Niederlage überzeugt. Es interessierte ihn eher weniger, dass er hier eine wahre Hölle auf Erden entfesselt hatte und so tat er das Einzige was ihm übrig blieb: Das Kämpfen. "Wenn du dich jetzt ergibst werde ich dich am Leben lassen. Klingt das nicht vielversprechend?" bot die Halbdämonin in ihrer göttlichen Form an, doch ihre Absicht war eine andere. "Was würde ich davon haben? Ein Leben in Gefangenschaft und Qual? Durch euch sind schon genügend Leute zu schaden gekommen. Schau dir doch einfach mal an was in diesem Moment um dich herum passiert!" antwortete er. Tatsächlich warf Shino einen kurzen Blick auf die Umgebung. Einige schwarze Ritter nutzten ihr Arsenal und leisteten verbitterten Widerstand. Es war schwer zu erkennen welche Seite im Moment die Überhand hatte, jedoch vertraute Shino nach wie vor auf ihre Verbündeten und wer sonst noch hier anwesent war. Mächtige Verbündete waren vermutlich auf beiden Seiten zu finden. Dann jedoch musste sie schmunzeln.
"Du hast recht. Ich würde dich sowieso nicht verschonen und deine Waffe ist viel zu interessant um sie an jemanden wie dich zu verschwenden~"
Ein erneuter Zweikampf zwischen den beiden brach aus. Shino kämpfte ohne eigene Waffe und wehrte Schwerthiebe einfach mithilfe ihrer kraftvollen Aura ab. Die verfluchte Klinge würde für sie den wahren und unwiederbringlichen Tod bedeuten wäre hier nicht ihre eigene und unfassbar mächtige Magie am Werk. Sie tauschten einen mächtigen Schlag nach dem anderen aus und Hin und Wieder war der daraus resultierende Ton laut genug sämtliche andere Kampfgeschehnisse auf diesem Schlachtfeld auszudröhnen, hielt jedoch nicht lange genug an um mehr als einen Blick hier und dort zu ihnen zu locken. Dieses Spiel wiederholte sich unzählige Minuten bis Shino langsam Boden zu gewinnen begann. Sie drängte den Henker mithilfe ihrer Geister weiter zurück. Ein Verfolger in Kombination mit Gaias Leibgarde fügten ihm eine schwere Verletzung zu welche er dieses Mal nicht einfach einstecken konnte. Nun deutlich verunsichert machte er weitere Schritte rückwärts bis er sich schließlich an der kalten Steinwand des Gefängnisses befand. Mit einer eleganten Bewegung wischte sie dem Henker regelrecht die verfluchte Waffe aus der Hand und ließ sie unverzüglich von einem geisterhaften Diener sicherstellen bevor sie zwei Verfolger beschwor welcher kurzerhand ihre gewaltigen Waffen tief in den Leib des Henkers fuhren, ihn aber keinesfalls töteten. Ein durchaus boshafter Blick legte sich auf Shinos Augen, als würde man dem Teufel selbst zu einem Tanz auffordern. Einer ihrer Fangzähne blitzte als die Erde zu beben begann. Sämtliche Personen die hier ihr Leben gelassen hatten würden ihr nun von Nutzen sein. Amüsiert begann sie ein wenig mit ihrer Beute zu spielen und verpasste dem Mann eine über das Schlachtfeld hallende Ohrfeige nach der anderen. Jedes Mal blitzte dabei ein Licht auf als hätte Gott selbst sich dazu entschieden jemanden zu peinigen.
Dann kamen die Seelen ins Spiel. Unzählige Seelen verließen Körper oder manifestierten sich auf dieser Ebene als Shino ihren ultimativen Angriff vorbereitete. Ein gleißendes Licht formte sich, vergrößerte sich, veränderte sich. "Deine Göttin hat ein Urteil verhängt:" - sie musste lachen - "Du wirst in den Abgrund geschickt."
Das Licht formte sich innerhalb weniger Augenblicke in einen riesigen Ball, eine Sekunde später entstand aus diesem ein kolossaler Lichtstrahl von gewaltigen Ausmaßen dem der fette Körper sowie alles in seiner Reichweite absolut nicht gewachsen waren. Es war als hätte sich das Gebäude und alle anderen Gebäude in der Stadt die sich dahinter befanden einfach in Luft aufgelöst. Von einer Sekunde auf die andere einfach pulverisiert, in Staub verwandelt. Ein länglicher Krater kündete vom traurigen Status der baumeisterischen Kunst die einst hier zu finden war und dort wo der Strahl keine direkten Schäden verursacht hatte war die Erde oder der Stein kurzerhand einfach angeschmolzen und froren nun auf ihre eigene schaurige Art und Weise die Geschehnisse wie in einem Eisblock ein. Ein Phänomen welches man vielleicht von extrem heißen Explosionen kannte. Statt der hellen und fröhlichen Aura die Shino umgab war nun eine tiefschwarze Aura zu finden. Der Abgrund selbst lächelte einem entgegen wenn man zu ihr blickte.
Ein letztes Mal die Situation überblickend begab Shino sich in die Lüfte, umgeben von einer durchsichtigen Hülle aus Schatten welche das Licht und Leben aus sämtlichen Oberflächen zu saugen versuchte. Unbeeindruckt von den Schäden die sie anrichtete. Ihr kalter und durchdringender Blick fiel erst auf Illyana, anschließend auf Richard und zuletzt auf den Skelettkönig der selbstverständlich anwesend war und die Situation sehr zu seinem Wohlgefallen befand. In einem blauen Lichtblitz, gefolgt von einigen Flammen verschwand der letztere schließlich. Was die anderen beiden betraf so hörten sie in dem Moment in welchem Shino sie anblickte eine Nachricht von ihr sie außerhalb der Stadt aufzusuchen. Damit war für sie alles geklärt. Die Halbdämonin blieb fürs Erste verwandelt und flog so über die Stadt hinweg, nicht darauf aus im Moment noch mehr Schäden anzurichten - auch wenn sich das noch ändern konnte.

_________________

Dante, Diana >> Shino << Yasuo, Elissa
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Illyana
S-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 685
Anmeldedatum : 15.12.12

Charakter Info
Klasse: Assassine
Lebensenergie:
1525/1575  (1525/1575)
Manapool:
1485/2100  (1485/2100)

BeitragThema: Re: Hargeon Town Hinrichtungsplatz   Mi Apr 04, 2018 9:19 am

Oh, dieses wundervolle Chaos. Selten fühlte sich Illyana lebendiger, als wenn alles um sie herum regelrecht zur Hölle fuhr. sie spürte wie ihr Blut immer mehr in Wallung geriet, ihr Herzschlag sich zu einem rasenden Hämmern beschleunigte und ihre Finger unruhig zuckten. Selbst an ihren Augen sah man ihre Aufregung, da die Pupillen sich ständig ein wenig weiteten und wieder zusammen zogen, wie bei einem Raubtier auf der Jagd.
Und dieser Kerl namens Wave vor ihr war wohl leider die Beute ... sie war schon vorfreudig darauf zu sehen, wie er versuchte sich gegen ihr Tempo zur wehr zu setzen. Deshalb ignorierte sie auch vorerst Shinos Botschaft, welche in ihrem Kopf erzeugt wurde, wie es schien. Sie war hier um Spaß zu haben und Shino zu retten, letzteres war geschehen, bei ersterem war sie noch nicht zufrieden gestellt. Eben deshalb würde sie auch ohne zögern hier weiter machen und Shinos Bitte, sie vor der Stadt zu treffen, auf der Liste ihrer Prioritäten nur an zweite Position stellen. Viel wichtiger war Wave, von dem sie hoffte, dass er sie endlich angriff !
Erst einmal ging er jedoch auf ihre Worte und die Herausforderung ein ... und es war ja nur zu niedlich, wie er seinen großen, tollen, starken im Licht der Sterne funkelnden Lord Ginawurst Senshi verteidigte. Niemand brach bei Lord Senshi ein und stahl einfach etwas ? Nun ...
"Nun, dann heiße ich wohl von nun an 'Niemand' wie es aussieht.", warf sie kichernd ein, nachdem Wave sie als Lügnerin bezichtigt hatte. Er würde schon noch herausfinden, dass sie das nicht war.
Dann nahm er ihre Herausforderung jedoch an und sagte, Senshi würde über sie richten, falls er gewann ... gut, so sollte es sein, eine Chance hatte dieser Kerl sowieso nicht. Um das zu beweisen ignorierte sie auch einfach zuerst den Blitz den er abfeuerte und ließ ihn einfach treffen.
"Oh nein, meine Finger fühlen sich taub an, was soll ich jetzt nur machen !? Tihihihi~ wie wär's hiermit ? Boop !", spöttelte sie ein wenig. Dann kicherte sie und aktivierte, gleichzeitig mit dem "boop" einen weiteren Zauber aus ihrem Repertoire, welcher den Effekt einfach abklingen ließ, der sie vom effektiven Kampf abhalten lassen sollte, was durch eine kleine Druckwelle gezeigt wurde, die ein paar Blitze von ihr weg sprengte. Zwar spürte sie immernoch ein seltsames Kribbeln und Taubheit in ihrem Körper, aber das war nicht genug um sie einzuschränken. Grinsend schloss sie die Augen, als sie anfing sich endlich mal korrekt vorzustellen.
"Aber gut, lassen wir die Spielchen, hm ? Zeit dir zu zeigen, mit wem du dich eingelassen hast. Illyana Fae Villiers, die schneeweiße Fae, Prophetin des Gottes Baldur und eine der meistgesuchten Verbrecherinnen des gesamten Kontinents Ighar !"
Urplötzlich drang goldenes Licht aus ihr hervor, während sich ihre Kleidung, ihr Tonbogiri und auch ihr Äußeres veränderten um die volle Stärke Baldurs zu zeigen. Hinter ihr erschien mit einem grellen aufblitzen sowohl das rote Gebetsband, als auch der goldene Kranz, der Baldurs Aspekte der göttlichen Macht symbolisierte. Sie wurde zu einem vollständigen Avatar ihrer Gottheit, bereit zu zeigen, wen man verehren sollte - und wen nicht, nämlich diesen jämmerlichen Lord Senshi. Als schließlich die Irrlichter aus goldenen Flammen in ihrer Umgebung erschienen und jegliche elementaren Effekte ihrer Zauber einen goldenen Schimmer bekamen, war ihr Aufstieg zur Göttlichkeit vollkommen. Sie schlug ihre Augen auf, welche nun die vorherigen, roten Irriden hatten, jedoch auch golden leuchtende Pupillen. Und mit diesen Augen starrte sie erbarmungslos auf Wave herab, während jedoch gleichzeitig ein sanftmütiges Lächeln auf ihren Lippen lag.
"Und nun wird der Milleniumsfuchs über dich richten, kleiner Mensch.", gab sie mit seltsam entrückter Stimme von sich ... dann verschwand sie urplötzlich von ihrer Position und bewegte sich rasend schnell hinter Wave, wo sie die Glöckchen ihrer Kleidung warnend klingeln ließ wo sie nichts weiter als einen verschnellerten Handballenschlag in seinen Rücken durchführte. Es war Zeit ihm zu zeigen, was göttliche Macht war. Es war Zeit seinen Willen und seinen Glauben an den von ihm so verehrten Lord Senshi zu brechen - oder aber seinen Körper, wenn er sich weigerte, die Macht Baldurs anzuerkennen.
Und doch, sie würde dafür sorgen, dass er schon noch am Leben blieb, egal wie er sich verhielt. Sie musste ja sicher gehen, dass ihr Name und der Ausmaß der göttlichen Macht in ihrem Inneren so bekannt wurden, dass jeder Mensch Fiores darüber bescheid wusste.
___________________________________________________________________________

Mana:
 

Wirkungen:
 

Werte:
 

Noch aktive Zauber:
 

Verwendete Zauber:
 

_________________
"Illyana spricht" *Illyana denkt* "Jemand anders spricht"


[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]~~~~[x]
~Theme~



Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Richard
Gildenmeister
avatar


Anzahl der Beiträge : 470
Anmeldedatum : 04.12.13

Charakter Info
Klasse: Arkanist
Lebensenergie:
1875/1875  (1875/1875)
Manapool:
5000/5000  (5000/5000)

BeitragThema: Re: Hargeon Town Hinrichtungsplatz   Do Mai 10, 2018 7:47 pm

Als der Magier, der eindeutig nach Spaß verlangt hatte, sich nun zu ihm umdrehte und erst einmal seines Oberteils entledigte, zog Richard neugierig eine Augenbraue hoch. Vermutlich war die Person ein interessanter Zeitgenosse, so wirkte er zumindest und er fiel mit seinem Aussehen und seinem Auftreten definitiv auf. Vor allem trug er eine Maske, wollte er womöglich nicht, dass man ihn erkannte? Seltsam war auch seine Reaktion als er plötzlich aufgespießt wurde... er stöhnte laut? Etwa vor Lust? Reizte es ihn so auf, dass er aufgespießt wurde? Seine obszönen Worte ließen schließlich darauf schließen, dass es wirklich so war und Richard staunte nicht schlecht, als der andere sich noch weiter aufspießen ließ, nur um seinen Angreifer mit einem Zauber zu erledigen. "Ich hoffe du machst auch Ausnahmen, was das von hinten bespaßen betrifft", kommentiert der Vampir und fragte sich, woher seine eigene plötzliche Lust kam. Er starrte nur noch den anderen Mann an und leckte sich über die Lippen als er seinen nackten und blutenden Oberkörper sah. "Lass mich doch ein wenig an dir Knabbern", sprach er weiter und sprang auf den seltsamen Mann zu, beziehungsweise er flog ein Stück mit ausgebreiteten Flügeln. Doch bevor er diesen erreichte und in seinen festen Griff schließen konnte, flogen weitere Glasdrachen auf den anderen Magier zu und Richard wurde ein Stück weit in die Realität zurück geholt, sie waren nicht alleine hier... und er hielt nach der Quelle der Glasdrachen Ausschau. Eine richtige Person, welche die Drachen geschossen haben konnte er erst nicht erkennen, doch dann ging eine gewisse Präsenz von einer Frau aus, welche Richards Neugierde weckte und er sie nun in Augenschein nahm. Er wechselte kurz seine Richtung und fing sich somit auch den Schaden des Glasdrachen ein. Doch er zuckte nicht einmal und beachtete die Glassplitter nicht, welcher in seiner Haut steckten, als er ein Stück in Richtung von Mio flog. "Noch ein Gast, der auf der Party etwas Spaß haben will? Ich hätte auch nichts gegen etwas Spaß zu dritt...", fragte der Rothaarige Vampir nun und zeigte deutlich seine Eckzähne. Er betrachtete die Flügel der Frau und flog nun, mit ganz ähnlichen Flügeln, zwischen dieser Frau und dem Mann von dem er sich abgewandt hatte. Kurz schweiften seine Gedanken zu Illyana und Shino ab und er hoffte, dass es den beiden in diesem Chaos gut gehen würde... Doch lange hielt der Gedanke nicht an... Sein Blick war lüstern, wie schon zuvor der Blick den er auf den Mann gerichtet hatte und er konnte sich seinen aktuellen Zustand wirklich nicht erklären... doch im Rausch des Kampfes machte ihm was wenig aus, aber vielleicht war es nicht besonders schlau Richards blutrünstigen Kampfeszustand mit seiner uralten Lust zu vermischen, was in einem unsterblichen Vampirkörper eine gefährliche Mischung ergeben konnte.

Zauberwirkung:
 
Mana:
 
Werte:
 
noch aktive Techniken:
 
neue Techniken:
 

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sakura
S-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 1183
Anmeldedatum : 18.05.14

Charakter Info
Klasse: Templer
Lebensenergie:
1725/1725  (1725/1725)
Manapool:
2000/2000  (2000/2000)

BeitragThema: Re: Hargeon Town Hinrichtungsplatz   Mi Mai 23, 2018 8:22 am

Die Schlacht auf dem Exekutionsplatz tobte weiter. Überall fielen sich Leute gegenseitig zum Opfer, töteten, schlachteten, hauchten ihre Leben aus. Ein schaurig, finsteres Schauspiel, auf welches sich Sakura jedoch nicht zu fixieren gedachte. Ihr Hauptaugenmerk galt noch immer Shino, welche mittlerweile die Oberhand im Kampf gewann, sowie den beiden anderen Verbündeten. Im Eifer des Gefechtes gab es weitere Zerstörung und auch weitere Tote, doch die Prophetin, welche am Himmel schwebte blieb vom Kampf unversehrt. Lediglich einige Querschläger an Zaubern, Kugeln oder fehlgeleiteten Pfeile, wie auch Bolzen forderten immer wieder die Aufmerksamkeit der Maskierten. Hierbei wich sie allerdings problemlos aus.
Letztlich gelang es Shino den Sieg zu erringen, den Henker zu entwaffenen und anschließend zu erschlagen, woraufhin sie sich von der Schlacht abwandte und davon schwebte. Das war das Zeichen auf das Sakura gewartet hatte. Das Ziel dieses Kampfes war erreicht. Shino war frei und sie hatte keinen Grund länger hier zu verweilen und zu warten. Sie unterbrach die Verbindung mit jeglichen Zaubern außer ihrer Levitation, nickte den anderen beiden zu, insofern sie das überhaupt bemerkten und folgte ihrer ehemaligen Teampartnerin am Himmel. Ganz unbeaufsichtigt wollte sie sie momentan noch nicht lassen. Die Zeit im Gefängnis mit all der schlechten Behandlung hatte sicherlich Spuren hinterlassen, sodass es mehr als nur weise war ihr vorerst Geleitschutz zu gewähren. Möglicherweise würde sich hieraus noch ein interessantes Gespräch ergeben? Wer vermochte dies schon zu wissen?

_________________
"Reden" Denken Zauber "Fremde Worte"


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Hargeon Town Hinrichtungsplatz   

Nach oben Nach unten
 
Hargeon Town Hinrichtungsplatz
Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fairy Tail GenX :: RPG Welt :: Mini-Event Orte-
Gehe zu: