StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin



Teilen | 
 

 Ajana von Myrell [Aktuell]

Nach unten 
AutorNachricht
Ajana von Myrell
C-Rang
avatar


Anzahl der Beiträge : 93
Anmeldedatum : 21.05.14

Charakter Info
Klasse: Assassine
Lebensenergie:
1500/1500  (1500/1500)
Manapool:
200/200  (200/200)

BeitragThema: Ajana von Myrell [Aktuell]   Mo Jun 26, 2017 11:39 pm

Ajana „Zia“ von Myrell



Anywhere we go, we will have our self with us. We cannot escape ourselves.




» Basics


It's not about being right or being wrong. There are more important things than that. That's why apologies and forgiveness become necessary.


Name: Ajana („schöne Blume“) von Myrell
Spitzname: Zia („Die Reisende“)

Geschlecht: weiblich
Geburtstag: Tag 38
Alter: 30 Jahre

Wohnort: Zimmer im Raging Fenrir Gildenhaus

» Appearance


Behind blue eyes.


Rasse: Mensch
Größe: 166 cm
Gewicht: 55 Kg

Haarfarbe: Weiß
Augenfarbe: Eisblau

Gildenzeichen: Das Gildenzeichen der Kopfjäger von Raging Fenrir findet man seit knapp einem halben Jahr auf Ajanas rechten Oberarm in weißer Farbe, womit es wunderbar zu der Farbe ihrer Haare passt.

Aussehen: Passend zu ihrem Alter und ihrer Persönlichkeit hat die Magierin ein überaus erwachsenes Äußeres. Sie ist nicht unbedingt sehr groß, für eine Frau hat sie aber eine recht mäßige Körpergröße. Ihr hübsches, eher längliches und sehr blasses Gesicht ist umrahmt von langen, glatten, schneeweißen Haaren, die ihr bis zu den Schulterblättern hinab fallen und nur als wenige Strähnen hin und wieder zwischen ihre Augen rutschen und dort wie eine Art Pony hängen bleiben. Diese Augen, groß und eisblau, wirken niemals kalt. Stets haben sie eine gewisse Wärme in sich, sorgen bei dem, der hinein sieht für ein Gefühl der Geborgenheit. Niemand würde wohl diesem Gesicht mit dem liebevollen Lächeln auf den vollen Lippen zutrauen, dass viel Leid dahinter verborgen liegt.  
Natürlich liegt die Blässe nicht nur auf ihrem Gesicht, sondern auf dem Rest ihrer überaus zarten Haut, die Sonne nur in geringen Mengen gewohnt ist. Aus diesem Grund sieht man auch nur selten viel davon, da Ajana es vorzieht, sich größten Teils vor den gefährlichen Strahlen zu verbergen. Dafür ist ihre Kleidung jedoch meist luftig und nicht sehr dick, auch wenn sie es auf den ersten Blick vielleicht scheinen mag. Meist sieht man sie in einem kurzen, schwarzen Kleid, das ihre Schultern und Arme nicht gänzlich bedeckt und ihr an den langen, schlanken Beinen nicht ganz bis zur Hälfte der Oberschenkel reicht. Darauf folgen an den Füßen sehr hohe Stiefel, die gemeinsam mit schwarzen Leggins meist den Rest überdecken. Ist die Sonne mal nicht ganz so aggressiv, so lässt Ajana die Leggins hin und wieder auch weg. Ihre Hände sind gehüllt in ellbogenlange, fingerlose Handschuhe, ebenfalls schwarz und verziert mit hübschen Verzierungen in goldener Farbe – ebenso wie auch die Stiefel und das Kleid. Um ihren überaus schlanken Bauch liegt manchmal ein breites, goldenes Tuch gewickelt, das ihre doch recht große Oberweite noch ein Stück eindrucksvoller wirken lässt und ihre ohnehin sehr feminine Gestalt noch ein wenig femininer macht. Ajanas ganzer Körper steht in wunderschönen Proportionen zueinander, alles befindet sich dort, wo es hingehört und hier und da sind sogar ein paar durchtrainierte Muskeln zu sehen, wenn man die Möglichkeit hat ihre Haut zu betrachten. Den Abschluss ihres Äußeren bildet ein Umhang aus genau dem gleichen, schwarzen Stoff, wie alles andere, was sie trägt. Dieser Umhang reicht ihr bis zu den Knöcheln und ist oben um ihren Hals geschnallt. Er schenkt ihrem Outfit eine Schulterpolsterung mit goldenen Verzierungen und eine Kapuze, die sie sich bei Bedarf ins Gesicht ziehen kann.

Merkmale: Im Winter, manchmal sogar schon im Herbst ist zu bemerken, dass Ajana weniger, dafür jedoch wärmere Kleidung trägt, da die Sonne zu diesen Jahreszeiten in Fiore nicht so aggressiv scheint, wie im Frühling oder Sommer.

» About You


Instead of regretting what we cannot do, it is better to do what one can. Even for example, what you do has nothing to do with results, you must forge forward.


Persönlichkeit: Ajana ist ein nahezu absoluter Gutmensch. Allein ihre stets so beruhigende und liebevolle Ausstrahlung lässt andere schnell Vertrauen zu ihr fassen und gibt ihr die Möglichkeit, besser auf Leute einzugehen, denen sie helfen will. Die gute Frau hat das Herz am rechten Fleck und trägt es häufig auf der Zunge. Sie hat ein großes Herz und ist in allem, was sie tut, sehr gefasst und kontrolliert. Man merkt ihr an, dass weiß, wie es im Leben laufen kann und was man tun muss, um sich nicht von ihm verarschen zu lassen. Alles, was sie weiß und kann, teilt sie gern mit anderen und wer Sorgen hat, der kann zu ihr gehen und kommt mit recht hoher Wahrscheinlichkeit mit einer Lösung zurück. Allerdings würde Ajana niemals einfach so einen Ratschlag geben, sondern sie versucht durch das Einreden auf die Person und das stete Stellen von Fragen ihr Problemkind dazu zu bringen, selbst eine Lösung zu finden. Natürlich ist sie nicht perfekt und kann nicht immer einen Tipp geben, doch gibt sie stets ihr bestes. Das tut sie im Übrigen bei allem, was sie macht. Sei es eine Quest, sei es ein Gespräch oder eine Diskussion oder sei es einfach nur ein Training, Ajana tut, was sie kann, um sich und andere zum Erfolg zu führen.
Gleichzeitig weiß sie, was es bedeutet, Verantwortung zu tragen und wie man sich von dem Druck, den solch eine Last verursachen kann, etwas abkapseln kann. Wenn ihr ein Auftrag zuteilwird, erledigt sie diesen zwar mit steter Gewissenhaftigkeit, lässt sich durch seine eventuelle Wichtigkeit jedoch nicht aus der Ruhe bringen, da sie weiß, dass genau das einen Menschen fertig machen kann. Auch würde sie sich niemals zu etwas zwingen lassen, was sie nie im Leben tun würde. Ajana hat einen starken Geist und eine Menge Selbstvertrauen, weiß sie doch, wie wichtig es ist, stets an sich selbst zu glauben. Egal, worum es geht, sie setzt ihr starkes Durchsetzungsvermögen ein, um zu kriegen, was sie wünscht und wovon sie glaubt, dass es helfen würde, wenn sie es hätte. Egal ob es dabei um einen Sieg in einem Kampf oder nur um einen simplen Gegenstand geht. Niederlagen nimmt sie nicht hin, da sie weiß, dass eine Niederlage ungeheuerliche Folgen haben kann. Egal, wie aussichtslos eine Situation erscheint, sie versucht so lange eine Lösung zu finden, bis sie eine hat. Ebenso ist sie nicht nur seelisch stark, sondern auch sehr mutig. Es gehört einiges dazu, nicht einfach den Kürzeren zu ziehen, wenn man weiß, dass die Chancen etwas zu eigenen Gunsten zu wenden gering sind.
Ihr Verhalten Menschen gegenüber kann stark variieren. Wie bereits erwähnt hat sie ein großes Herz und versucht, in den meisten das Gute zu sehen, doch weiß sie auch, wann es eben nichts Gutes mehr zu sehen gibt. Menschen, die ganz klar Böses ausstrahlen - und von denen gibt es in der Welt genug - bringt Ajana zwar keine direkte Feindseligkeit entgegen, jedoch merkt man ihre Abneigung durchaus aufgrund ihres kühlen, sehr verhaltenen Auftretens und ihrer unterschwelligen Kritik, die mit jedem ihrer Worte mitschwingt, wenn sie zu solchen Menschen spricht. Freunden und Verbündeten, seien sie auch nur flüchtige BEkannte, bringt Ajana eine ganz besondere Ruhe und Ausgeglichenheit, sowie Freundlichkeit entgegen. Da sie allerdings keine Freundin des Überschwänglichen ist, belässt sie es zumeist eben auch bei dieser Ruhe, statt stark aufzudrehen.

Vorlieben:
+ Schnee & Winter
+ Regen & Stürme
+ Vollmond
+ Musik & Singen
+ Blumen & Regenbögen

Abneigungen:
- Engstirnigkeit
- extreme Hitze
- Hektik & Panik
- ständige Unzufriedenheit
- Verlust

Sonstiges: Da Ajana aus dem Norden stammt, wo man eine andere Sprach spricht als in Fiore, musste sie die Sprach der Leute in dem neuen Reich erst einmal lernen. Zwar beherrscht sie die Worte sehr gut und kennt eine ganze Menge Vokabeln, weiß auch die Satzstellung richtig zu setzen, doch ein gewisser Akzent ist durchaus vorhanden. So ist ihr „r“ meist gerollt und ihr „ch“ klingt härter, als man es gewohnt ist.

» Family


You don't choose your family. They are God's gift to you, as you are to them.


Familie:
Verwandtschaftsgrad: Vater
Name: Pryor von Myrell
Sterbealter: 33 Jahre
Magiebegabung: Ja; Snow Magic
Status: verstorben
Verwandtschaftsgrad: Mutter
Name: Irysa von Myrell
Sterbealter: 25 Jahre
Magiebegabung: Ja; Snow Magic
Status: verstorben


Besondere Personen: /


» Magical Data


Everyone has an ability. And it means that everyone should use that ability to the fullest.


Rang: C-Rang
Ausleger:
- Snow Magic
Element: Eis
Art: Ausleger
Auslegerslots: 25AS
Beschreibung: Schneemagie ist eine Art der Elementarmagie. Sie gehört zwar zum Eiselement hat aber wenig mit diesem gemeinsam.
Preis: Startausleger


Kampfstil: Zuerst einmal sollte erwähnt sein, dass Ajana allgemein nicht die größte Kämpferin ist. Sie führte in ihrem Leben zwar bereits eine ganze Menge Kämpfe, doch hat sie keinen davon genossen. In den meisten Fällen geht sie sehr taktisch vor und versucht, ihrem Gegner so fern wie möglich zu bleiben. Keine ihrer bisherigen Fähigkeiten sind für den Nahkampf gemacht, geschweige denn für den Kampf ganz ohne Magie. Aus diesem Grund fühlt sie sich vor allem im Team besonders wohl, da dort jeder eine Rolle zugeschrieben bekommen kann und es immer jemanden gibt, der im Nahkampf stärker ist, als sie. Allein fühlt sie sich meist sehr unwohl, weil sie weiß, dass sie kein Allrounder ist und nicht alle Seiten zur Genüge abgedeckt sind. Dennoch würde sie sich aus einem solchen Kampf niemals feige zurück ziehen, sondern würde beständig weiter kämpfen, wenn sie kann. Der kühle Kopf, den sie in jedweder Auseinandersetzung behalten kann, ist dabei wohl ihre größte Stärke. Ajana scheint in einem Kampf niemals einen Fehler zu begehen, da sie stets ihren Gegner und sich selbst analysiert, einen Vergleich von Stärken und Schwächen schafft und dann die gegnerischen Schwächen mit ihren eigenen Stärken auszuhebeln versucht. Ihre ausreichende Lebenserfahrung hilft ihr dabei, andere schnell zu durchschauen.

Stärken:
+ Magische Kraft (25)
+ Geschwindigkeit (20)
+ Reflex (5)

Schwächen:
- Körperbau (25)
- Körperkraft (10)
- Magische Resistenz (15)

Ausrüstung:
- Fenris
Element: Eis
Art: Bogen
Rang: S
Schaden/Geschwindigkeit: Körperkraftx1
Reichweite: 40m
Support: +20 auf Körperkraft
Beschreibung: Ajana kann diese Waffe mitsamt Köcher beschwören, solange sie eine gewisse Menge Mana dafür pro Nutzung verbraucht. Es ist ein knapp 158cm hoher, komplett eisblauer Langbogen, der in keinster Weise aus Holz besteht. Sowohl die Pfeile, die Ajana damit verschießen kann, als auch der gesamte Bogen bestehen aus purem Eis, er hat dadurch jedoch keinen Vorteil jedem anderen Bogen gegenüber. Pro Post kann sie damit nacheinander 8 Pfeile abschießen, die mit extremer Zielsicherheit fliegen und auch auf höhere Entfernung ihr Ziel treffen, sofern dieses sich nicht bewegt oder Ajana die Bewegung ihres Gegners voraussieht und den Pfeil in die richtige Richtung schießt. Hat ein Pfeil getroffen, so wird einmalig Schaden am Ziel zugefügt. Jeder weitere Pfeil, der noch im selben Post trifft, fügt keinen Schaden mehr zu.
MP Kosten: 20 pro Post
Preis: 30.000 Jewel



Team | Partner: /

Besonderes: /

» Attributes


Protecting the powerless is simply a mage's duty!


Klasse:
- Assassine
Werte-Bonus: + 10 Schnelligkeit
Werte-Malus: - 5 Körperkraft, - 5 Körperbau
Aufstiegs-Bonus: + 5 Schnelligkeit pro Rangaufstieg
Positive Effekte: Jeglicher Schaden beim Einsatz von schneidenden Waffen um 10% erhöht
Negative Effekte: Jeglicher genommener Schaden um 10% erhöht. Stärke von eigenen Heilungen und Regenerationen - 20%, keine defensiven Limit Breaks erlaubt
Anforderungen: Schnelligkeit als Stärke mit mindestens 10 Punkten
Beschreibung:
Assassinen sind spezialisierte Kämpfer, welche sich auf ungemein schnelle Bewegungen und ein ebenso schnelles Ende ihrer Feinde spezialisiert haben. Sie gehen meistens sehr heimlich vor und legen viel Wert darauf, dass man auf ihre Attacken garnicht erst reagieren kann. Zudem sind sie auf die Nutzung von Klingenwaffen aller Art spezialisiert, welche in ihren Händen noch deutlich tödlicher werden. Da sie jedoch davon ausgehen, einen Feind bezwingen zu können, bevor dieser es merkt, sind sie äußerst anfällig für Gegenangriffe und kaum in der Lage, einen anständigen Heilungszauber zu wirken.


Durchhaltevermögen: 100
Manapool: 200
Körperkraft: 85
Körperbau: 70
Intelligenz: 100
Magische Kraft: 125
Magische Resistenz: 85
Schnelligkeit: 130
Reflex: 105
Wille: 100

» Biography


We'll worry about the future when we get there.


Timeline:
00 Jahre: Geburt in den Highlands
05 Jahre: Tod der Mutter
07 Jahre: Erweckung ihrer Magie; wird deswegen größtenteils gemieden
10 Jahre: Tod des Vaters
11 Jahre: Krieg zwischen den Highlands und Groya bricht aus
16 Jahre: wird in den Krieg geschickt
18 Jahre: schwere Kriegsverletzung; Zeit der Genesung und Ende des Krieges
20 Jahre: beginnt, durch die Länder zu reisen -> Spitzname „Zia“ wird geprägt
22 Jahre: kommt nach Fiore um ein neues Leben zu beginnen; lebt vorerst als Zivilistin
24 Jahre: tritt kleineren, guten Gilde bei
28 Jahre: Auflösung der Gilde
29 1/2 Jahre: Beitritt bei Raging Fenrir
30 Jahre: Heute

Ziel: Ajana wünscht es sich, irgendwann einmal Mutter zu werden. Sie weiß, dass sie dafür bereits recht spät dran ist, doch notfalls adoptiert sie ein Kind. Ihr ist es wichtig, eine Familie zu gründen und mit dieser glücklich zu werden. Ruhm und Ehre sind Dinge, die sie für ein zufriedenes Leben nicht braucht.

Vorgeschichte: Bereits seit ihrer Geburt wird Ajana zu gleichen Teilen vom Glück und gleichzeitig von der Zerstörung verfolgt. Da sie ein Kind des Sommers ist, hatte sie in dem Königreich, in dem sie geboren wurde, Glück und durfte das erste Jahr überleben. Kinder, die im Herbst oder Winter geboren wurden starben zumeist bereits bei der Geburt, da das frostige Wetter und die eher spartanischen Bedingungen, unter denen Geburten dort stattfanden, den Müttern übel mitspielte und den Kindern keine realistische Möglichkeit bot, das Ganze zu überleben. Die Highlands: Ein weniger mystischer Ort im Norden der Weltkarte, auch wenn man sich in Fiore oftmals von den riesigen Bergen erzählt, die über und über von glitzerndem Schnee bedeckt sind und von den ehrenhaften Kriegerstämmen, die dort leben und jedem Wetter mit stählerner Härte trotzen. Davon, wie grausam das Leben dort wirklich ist, erzählt außer Landes niemand. Doch Ajana wurde in eben diesem Reich geboren und wuchs als Kind einer eher einfachen Familie auf. Ihre Eltern waren beide nicht die fähigsten Krieger, sondern beschäftigten sich eher mit der Kraft der Magie, die in den Highlands größtenteils verpönt war.
Als sie 5 Jahre alt war, brach ein Winter herein, der schlimmer war, als alle Winter der vergangenen 30 Jahre und er raubte ihrer Mutter das Leben und ihrem Vater den Wunsch, weiter zu leben. Nach dem Tod seiner Frau lebte er nur noch vor sich hin, kümmerte sich kaum mehr um seine noch verbliebene Tochter und schien jedweden Willen verloren zu haben. Sowohl er, als auch seine Frau waren Schneemagier gewesen und daher war es nicht weiter verwunderlich, dass auch Ajana dieses Gen in sich trug. Als sie davon erfuhr und es ausprobierte, zerstörte sie mit einem kleinen Schneesturm aus Versehen fast die halbe Küche. Etwas, das ihren Vater jedoch auf keinster Weise begeisterte. Stattdessen nahm er sich drei Jahre später letzten Endes das Leben, indem er in einen Blizzard hinauslief und nie wieder zurück kehrte. Es ist zwar nicht bekannt, ob er dabei wirklich starb, doch die Wahrscheinlichkeit, so etwas zu überleben, ist extrem gering. Trotz dessen, dass Ajana ihren Vater geliebt hatte, trauerte sie kaum, da sie wusste, dass er nun an einem besseren Ort und bei seiner geliebten Frau war. Sie hatte ihm nie Vorwürfe darüber gemacht, sich kaum um sie gekümmert zu haben. Kurz nach seinem Tod brach ein Krieg zwischen den Highlands und dem benachbarten Königreich Groya aus. Der König von Groya wollte die Berge gern für sich beanspruchen, um sich wichtige Erze zu sichern. Die freien Völker der Highlands wehrten sich jedoch dagegen und schmiedeten gemeinsam einen Vertrag, der alle Bewohner dazu verpflichtete, ab ihrem 16. Lebensjahr für die Freiheit zu kämpfen. So zog man auch Ajana ein, als sie für den Krieg alt genug war, setzte sie jedoch nie an vorderste Front, da man ihren klugen Kopf und ihre magischen Fähigkeiten zu diesem Zeitpunkt anderweitig einzusetzen wusste. Fast 2 Jahre kämpfte die junge Frau Seite an Seite mit vielen ihrer Brüder und Schwestern, sah Freunde fallen, verlor ihre erste große Liebe und musste Leid ertragen, das man niemandem wünschen würde. Und doch behielt sie sich ihren Frohsinn, ihren Optimismus und glaubte fest daran, dass alles irgendwann besser werden würde. Doch damit alles besser wurde, musste zuerst etwas Schreckliches passieren. Der Trupp, dem Ajana angehört hatte, wurde von einer riesigen Welle von Gegnern überrascht und abgeschlachtet. Nur wenige schafften es, zu entkommen – darunter die damals 18-jährige. Dabei zog sie sich jedoch eine schreckliche Verletzung am Bein zu, die damit drohte, sie nie wieder laufen zu lassen. Zur gleichen Zeit wurden die Haupttruppen des feindlichen Königs weiter vorn an der Front gänzlich zurückgedrängt und die Highlands hatten den Krieg gewonnen. Glücklicherweise gab es fähige Heiler, die dazu in der Lage waren, Ajanas Bein zu retten und so weit zu heilen, dass sie wieder ohne Beschwerden laufen konnte. Dennoch plagen sie des Nachts hin und wieder Phantomschmerzen, gegen welche sie nichts ausrichten kann – entstammen sie schließlich nur ihrer Vorstellungskraft.
Nachdem Ajana wieder gänzlich genesen war, machte sie sich auf eine längere Wanderschaft um die anderen Reiche zu bereisen. Dabei prägte sich der Name „Zia“, der in der Sprache der Highländer „die Reisende“ bedeutet. Da es für sie zu umständlich war, stets ihren vollen Namen zu nennen, stellte sie sich Fremden also meist als Zia vor. Anders als in den Highlands wurde in anderen Ländern ihre Magie als etwas Wertvolles angesehen und als sie letztlich in Fiore landete, entschied sie sich dazu, dort zu bleiben und die Sprache des Landes zu lernen. Damit hatte sie kaum Probleme, viel schwieriger war es für sie, mit den Sonnenstrahlen klar zu kommen, die in diesem Reich so viel stärker waren, als in den Highlands. Nicht selten sah man sie daher zu Beginn knallrot durch die Gegend laufen. Doch mit der Zeit lernte sie, auch damit zurecht zu kommen und baute sich in einer kleineren Stadt ein neues Leben auf. Letzten Endes entschied sie sich sogar dazu, einer kleinen Magiergilde, nicht weit von dieser Stadt entfernt, beizutreten und arbeitete eine geraume Zeit in deren Namen als Magierin. Doch wurde die Gilde nach einiger Zeit vom eigenen Meister aus Gründen aufgelöst, die sie nur ungern erwähnt. Doch der Verlust dieser Gilde schmerzte sie sehr und so machte sich auf die Suche nach einer weiteren Gilde, die sie aufnehmen würde. Und tatsächlich fand sie knapp ein Jahr später zu der Kopfgeldjägergilde Raging Fenrir. Dort fühlte sie sich sehr schnell wohl, denn mit den Aufträgen, die sie dort aufnahm, konnte sie anderen Leuten helfen und gleichzeitig stellte niemand dort unangenehme Fragen über sie oder ihr vergangenes Leben. Nur ihres starken Akzents wegen wird sie das eine oder andere Mal nach ihrer Herkunft gefragt, mehr dann jedoch zumeist nicht.

» Datas

Avatarperson: Ashe – The Frost Archer
Game: League of Legends



Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Ajana von Myrell [Aktuell]
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Die Tricks der Abzocker - Der Enkeltrick
» 4. AZK - Hans Tolzin - Die Seuchenerfinder
» Mit offenen Karten - Globalisierung der Justiz
» Goran Hadzic: Massaker, Folter und Gewalt in Vukovar
» Schlecker will bis zu 800 Märkte schließen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fairy Tail GenX :: Archiv :: Archiv :: Charakter-Archiv-
Gehe zu: